JENOPTIK AG   |  Presse   |  Investoren   |  Karriere   |  Einkauf   |  Kontakt
JENOPTIK AG
Seite drucken Seite empfehlen

Investoren

News

12. August 2015
(Jena/Wedel) Die Jenoptik-Sparte Verteidigung & Zivile Systeme liefert Generatoren und Aggregate für Lokomotiven nach Österreich, Tschechien und Polen.
11. August 2015
(Jena) Insbesondere im 2. Quartal verzeichnete Jenoptik eine zunehmende Dynamik bei Umsatz, Betriebsergebnis und Auftragseingang. Rekordumsatz von 316,1 Mio Euro im 1. Halbjahr, EBIT bei 26,6 Mio Euro.

 


August 2015:
Interview von Börsen Radio Network mit Hans-Dieter Schumacher

Jenoptik-CFO Hans-Dieter Schumacher zeigt sich zufrieden mit dem Verlauf des 1. Halbjahres 2015. Im Interview mit Börsen Radio Network erläutert er die Geschäftsentwicklung und bestätigt den Ausblick für das Gesamtjahr 2015. Hören Sie hier das Interview mit Börsen Radio Network.

 

 


Mai 2015:
Interview des Deutschen Anlegerfernsehens (DAF) mit Hans-Dieter Schumacher

Jenoptik-CFO Hans-Dieter Schumacher zieht Bilanz über das 1. Quartal 2015. Im Interview mit dem Deutschen Anleger Fernsehen erläutert er aktuelle Kennzahlen und Finanzthemen des Konzerns.
Zum Interview mit DAF.

 


 

Als integrierter Photonik-Konzern ist Jenoptik in den fünf Sparten Laser & Materialbearbeitung, Optische Systeme, Industrielle Messtechnik, Verkehrssicherheit sowie Verteidigung & Zivile Systeme aktiv.

Zu den Kunden weltweit gehören vor allem Unternehmen der Halbleiterausrüstungsindustrie, der Automobil- und Automobilzulieferindustrie, der Medizintechnik, der Sicherheits- und Wehrtechnik sowie der Luftfahrtindustrie.

Hauptsitz des Optoelektronik-Konzerns ist Jena (Thüringen). Neben mehreren großen Standorten in Deutschland ist Jenoptik in rund 80 Ländern präsent, zum Beispiel in den USA, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden und in der Schweiz sowie in Singapur, Indien, China, Korea, Japan und Australien.

Die JENOPTIK AG ist an der Deutschen Börse in Frankfurt notiert und wird im TecDax geführt.

Jenoptik hat rund 3.550 Mitarbeiter und erzielte 2014 nach einen Umsatz von ca. 590,2 Mio EUR.